14.05.2014, SCHOTT AG, Mainz

SCHOTT N-FK58: neues optisches Glas mit extrem niedriger Dispersion und hervorragenden Bearbeitungseigenschaften

Diverse Gläser mit niedriger Dispersion in Brechzahlstufe 0,5 verfügbar
Das optische Glas N-FK58 XLD von SCHOTT mit extrem niedriger Dispersion (Abb. oben) im Vergleich zu einem Glas mit hoher Dispersion (Abb. unten). Foto: SCHOTT.
Das optische Glas N-FK58 XLD von SCHOTT mit extrem niedriger Dispersion (Abb. oben) im Vergleich zu einem Glas mit hoher Dispersion (Abb. unten). Foto: SCHOTT.
Mainz (Deutschland), 14. Mai, 2014 – Der internationale Technologiekonzern SCHOTT bietet mit dem optischen Glas N-FK58 XLD eine hochwertige Glasart mit extrem niedriger Dispersion (XLD = extremely low dispersion) und hervorragenden Bearbeitungseigenschaften an. Dieses Glas kommt beispielsweise in hochwertigen Objektiven von Spiegelreflexkameras zur Anwendung, bei denen eine apochromatische Farbfehlerkorrektur unverzichtbar ist. N-FK58 ist besonders in Kombination mit anomalen Dispersionsgläsern wie den Kurzflintgläsern von SCHOTT leistungsstark. Der Spezialglasexperte bietet diverse optische Gläser mit niedriger Dispersion in Brechzahlstufe 0,5 an. SCHOTT stellt seine optischen Gläser auf der OPTATEC, der internationalen Fachmesse für optische Technologien, Komponenten und Systeme, in Frankfurt/Main vom 20. bis 22. Mai 2014 aus (Stand 3.0/D12).

„Dank der Verbesserung unserer Kompetenzen bei der Glasschmelze ist es uns gelungen, das Glas mit extrem niedriger Dispersion herzustellen. Besonders hervorzuheben ist, dass sich die neue Glasart sehr gut bearbeiten lässt, besser als andere am Markt verfügbare, vergleichbare Materialien“, so Dr.-Ing. Ralf Jedamzik, Applikationsmanager bei SCHOTT Advanced Optics.

Mit N-FK58 XLD positioniert sich SCHOTT neu in dem Bereich der Gläser mit extrem niedriger Dispersion und ergänzt sein Portfolio an Glasarten mit niedriger Dispersion wie N-PK52A und N-FK51A. Einige dieser Glasarten mit niedriger Dispersion bietet SCHOTT inzwischen auch in der engsten verfügbaren Brechzahlstufe 0,5 an.

Das neue N-FK58 von SCHOTT erweitert das abgestimmte optische Glasportfolio für hochwertige optische Designs. Das Glas ermöglicht eine hervorragende Leistung bei der apochromatischen Farbfehlerkorrektur, besonders in Kombination mit Kurzflintgläsern von SCHOTT wie N-KZFS4, N-KZFS5, N-KZFS8 und N-KZFS11. Eine optimale Farbfehlerkorrektur ermöglicht eine deutlich schärfere Abbildung besonders bei hochwertigen Teleobjektiven in der semiprofessionellen und professionellen Fotografie oder bei Kinoobjektiven.

Weitere Informationen unter:
http://www.schott.com/advanced_optics/german/knowledge-center/technical-presentations.html

Download-Link:
http://www.schott-pictures.net/presskit/236670.xld

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT welt-weit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik und Transportation. Das Unternehmen hat den Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Weltumsatz von 1,84 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Michael Müller
PR Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Deutschland
Tel.: +49 6131/66-4088
Fax: +49 3641/2888-9141
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communcat
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-4140
Fax: +49 3641/2888-9180
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.