21.01.2014, SCHOTT AG

Eine Million Zertifikate: SCHOTT unterstützt Pharmaindustrie bei Rückverfolgung von Pharmarohr

SCHOTT unterstützt Pharmaindustrie bei Rückverfolgung von Pharmarohr und hat das millionste Zertifikat für seine FIOLAX® Glasröhren ausgestellt. Die Zertifikate dienen der Produktidentifikation der gelieferten Röhren, wenn diese später zu Packmitteln wie Fläschchen oder Spritzen verarbeitet werden, und enthalten detaillierte Informationen zur realen Maß- und Glasqualität.
SCHOTT unterstützt Pharmaindustrie bei Rückverfolgung von Pharmarohr und hat das millionste Zertifikat für seine FIOLAX® Glasröhren ausgestellt. Die Zertifikate dienen der Produktidentifikation der gelieferten Röhren, wenn diese später zu Packmitteln wie Fläschchen oder Spritzen verarbeitet werden, und enthalten detaillierte Informationen zur realen Maß- und Glasqualität.
Mainz, 21. Januar 2014 – SCHOTT unterstützt die Pharmaindustrie bei der Rückverfolgbarkeit von Röhren für pharmazeutische Glaspackmittel: Erst kürzlich hat der Hersteller das millionste Zertifikat für seine FIOLAX® Glasröhren ausgestellt. Die Zertifikate dienen der Produktidentifikation der gelieferten Röhren, wenn diese später zu Packmitteln wie Fläschchen oder Spritzen verarbeitet werden, und enthalten detaillierte Informationen zur realen Maß- und Glasqualität. Auf diese Weise ist es Pharmaunternehmen möglich, Packmittel falls nötig bis zum Ausgangsstoff „Glasrohr“ zurückverfolgen zu können.






Rückverfolgbarkeit ist eines der drängenden Themen in der Pharmaindustrie. Es geht einher mit steigenden Anforderungen an Qualität und Sicherheit beim Herstellen, Ausliefern und Verabreichen von Medikamenten. Die Verpackung ist integraler Bestandteil aller Sicherheitsüberlegungen. SCHOTT war 1999 das erste Unternehmen der Branche, das alle hergestellten Pharmarohre durchgängig identifizierbar gemacht hat. Die Zertifikate sind gut sichtbar auf der Palette angebracht und erleichtern mit ihren detaillierten Angaben die Wareneingangskontrolle beim Kunden. Ein abtrennbarer Teil des Zertifikats lässt sich zu Dokumentationszwecken aufbewahren und ermöglicht nachträglich ein Track & Trace im E-Commerce-Portal.

Vor allem die enorme Detailtiefe und Übersichtlichkeit unterscheidet die SCHOTT Zertifikate vom Vorgehen des Wettbewerbs. Sie umfassen neben der Beschreibung der Produkte mit einer exakten Definition aller für den Kunden relevanten Merkmale auch die detailgenaue Festlegung von Toleranzen. „Damit bieten wir unseren Kunden größtmögliche Transparenz und Qualitätssicherheit“, sagt Jürgen Achatz, Global Sales Director Pharmaceutical Tubing bei SCHOTT.

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Solarenergie, Transportation und Architektur. Das Unternehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich bewusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 16.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011/2012 einen Weltumsatz von 2 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Chrisitina Rettig
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-4094
Fax: +49 3641/2888-9141
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.