13.11.2013, SCHOTT AG, Bangkok/Thailand

Bosch Packaging Technology und SCHOTT setzen sich für höhere Pharma-Qualität in Thailand ein

Thailändischer Pharmamarkt erlebt dynamisches Wachstum / 130 Gäste nehmen an zweitägigem Expertenworkshop teil
Bangkok/Thailand, 13. November 2013 – Durch engere Zusammenarbeit wollen Pharmazeuten, Packmittellieferanten, Abfüllanlagenanbieter und politisch unabhängige Nichtregierungsorganisationen die Sicherheitsstandards bei der Herstellung von Arzneimitteln und damit für Patienten weiter erhöhen. Dies ist das Ergebnis eines Expertenworkshops, zu dem das Queen Saovabha Memorial Institute des thailändischen roten Kreuzes (Thai Red Cross Society) am 7. und 8. November nach Bangkok eingeladen hatte. Am Symposium nahmen auch der Packmittelhersteller SCHOTT und Bosch Packaging Technology, einer der führenden Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik, teil. Beide Unternehmen gaben den rund 130 Teilnehmern einen Einblick in Regularien der thailändischen Pharmabranche, sich verändernde Qualitätsanforderungen und innovative Lösungsansätze. Dazu zählen beispielsweise in ihrer Bauart flexible Maschinenplattformen oder Vorrichtungen, die die Zahl von Glasbrüchen im Abfüllprozess verringern.

Herstellungsstandards, Verordnungen, Registrierung steriler Produkte

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die gute Herstellungspraxis (GMP) sowie die PIC/S-Richtlinien (Pharmaceutical Inspection Convention and Pharmaceutical Co-operation Scheme) der thailändischen Food and Drug Administration (FDA). Weitere Fokusthemen waren die Voraussetzungen für die Registrierung steriler Produkte bei der thailändischen FDA und der Austausch mit deutschen Partnern bezüglich Qualitätssteigerung von Arzneimitteln in Thailand. „Das Feedback der Teilnehmer war sehr positiv und es besteht großes Interesse an qualitativ hochwertigen Lösungen und Produkten“, resümiert Andreas Groß, Produktmanager bei Bosch Packaging Technology.

Hochwertig und steril verpackt

Neben den Wirkstoffen selbst haben auch die Gestaltung der Gebäude, Umweltkontrollen, Laborprüfungen sowie Herstellungsprozess und Verpackung erheblichen Einfluss auf die Qualität von Arzneimitteln. SCHOTT produziert seit Jahrzehnten hochwertige Pharmaverpackungen wie Spritzen, Fläschchen, Ampullen und Karpulen. Diese sind so entwickelt, dass Medikamente über Jahre sicher aufbewahrt und ihre Wirksamkeit erhalten werden können. Der Bereich Pharma von Bosch Packaging Technology bietet als einer der führenden Anbieter von Prozesstechnologie und Verpackungslösungen für die pharmazeutische Industrie ein umfangreiches Portfolio an hochwertigen Verpackungsmaschinen. Diese Anlagen ermöglichen die sichere, präzise und standardisierte Abfüllung von Medikamenten.

Gute Wachstumsprognosen für Thailands Pharmamarkt Der thailändische Pharmamarkt erfährt derzeit einen dynamischen Aufschwung und wird sich nach Einschätzung des Thailand Board of Investments (BOI) von 2011 bis 2020 nahezu verdoppeln – von 129 auf 255 Milliarden Baht (rund 3 beziehungsweise 6 Milliarden Euro). In der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung des Landes wird der Pharmasektor folglich in Zukunft eine wichtigere Rolle spielen. „Um dieses mögliche Wachstum in die Tat umzusetzen, muss die thailändische Pharmabranche den Anspruch haben, die Qualität ihrer Medikamente weiter voranzubringen. Sie dabei zu unterstützen, ist das Ziel unseres Events“, sagt Gunawan Setokusumo, Regional Sales Director Asia, SCHOTT Pharmaceutical Packaging.

Gelänge es, die Qualität der in Thailand hergestellten Pharmazeutika nachhaltig zu verbessern, würde sich dies positiv auf die medizinische Versorgung der Bevölkerung auswirken. Mittelfristig ließe sich außerdem die Abhängigkeit von Importprodukten verringern, die laut BOI aktuell rund die Hälfte des Volumens ausmachen. Aus diesen Gründen ist die thailändische Regierung bestrebt, die Pharmaindustrie bei der Steigerung der Produktqualität zu unterstützen. Gemeinsam stark für internationale Qualitätsstandards Beide Hersteller setzen sich für höchste internationale Qualitätsstandards ein, wie sie von den Zulassungsbehörden festgelegt werden. Ihre umfangreichen Kenntnisse über die Implementierung von Qualitätsstandards in Produktionsabläufe und Qualitätssicherungssysteme haben die Experten der thailändischen FDA, des Instituts für biologische Produkte, SCHOTT und Bosch Packaging Technology im Rahmen des zweitägigen Workshops in den Räumlichkeiten des Queen Saovabha Memorial Institute an die Teilnehmer weitergegeben. Weitere Themen des Erfahrungsaustauschs waren ökologische Kontrollen, Gebäudeausstattung und Computersysteme. Die Experten von Bosch Packaging Technology und SCHOTT sind sich einig: Sie werden den thailändischen Pharmamarkt auf seinem Wachstumskurs auch weiterhin als Partner unterstützen.

Über SCHOTT
SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Solarenergie, Transportation und Architektur. Das Unternehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich bewusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 16.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011/2012 einen Weltumsatz von 2 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.  

Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christina Rettig
PR Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 (0)6131/66-4094
Fax: +49 (0)3641/2888-9141
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.