07.10.2013, SCHOTT AG

Sony DADC und SCHOTT entwickeln hybriden Glas-Kunststoff-Objektträger für die Zelldiagnostik

Äußerst robuster und ultraflacher Glas-Kunststoff-Hybrid-Chip ermöglicht hochauflösende Zelldiagnostik und eignet sich hervorragend für konfokale Mikroskopie-Anwendungen
Der neue hybride Glas-Kunststoff-Objektträger für die Zelldiagnostik, entwickelt von Sony DADC und SCHOTT. Quelle: Sony DADC.
Der neue hybride Glas-Kunststoff-Objektträger für die Zelldiagnostik, entwickelt von Sony DADC und SCHOTT. Quelle: Sony DADC.
Salzburg (Österreich) und Jena (Deutschland), 7. Oktober 2013 – Sony DADC BioSciences, weltweit führend bei der Herstellung von mikrostrukturierten Polymer-Produkten, und SCHOTT AG, ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien, haben ihr Know-how gebündelt und einen neuen Glas-Polymer-Objektträger für die Zelldiagnostik entwickelt. Der neue Objektträger wird erstmals auf der Biotechnica in Hannover vom 8. bis 10. Oktober 2013 vorgestellt. Ihm sollen weitere Produkte auf der Basis des Hybrid-Designs folgen.

„Unsere Ingenieure haben einen Glas-Kunststoff-Hybrid entworfen und entwickelt, der ausgezeichnete Werte hinsichtlich Ebenheit, dünnem Kammer-Design und niedrigster Hintergrund-Fluoreszenz bietet. Gleichzeitig ist er nahezu unzerbrechlich. Wir sind sicher, dass dieses Produkt bei Forschern und Pathologen, die konfokale Mikroskopie einsetzen, auf hervorragende Resonanz stoßen wird“, kommentiert Dr. Christoph Mauracher, Senior Vice President des Geschäftsbereichs BioSciences bei Sony DADC.

„Dieses Produkt ist ein gutes Beispiel dafür, was passiert, wenn zwei Unternehmen ihre Technologien zusammenbringen, um neue Anwendungen für traditionelle Materialien zu entwickeln. Wir freuen uns sehr über das positive Feedback, das wir bereits erhalten haben, und sind sehr optimistisch hinsichtlich der Vermarktung des Produktes über die Vertriebskanäle beider Unternehmen SCHOTT AG und Sony DADC“, so Dr. Reiner Mauch, Head of Business Development bei SCHOTT.

Weitere Informationen gibt es bei Sony DADC BioSciences und auf dessen neuer Website:
http://www.biosciences.sonydadc.com /

Sony DADC ist ein führender Anbieter von digitalen und physischen Supply-Chain-Lösungen und Software-Services für die Unterhaltungs-, Bildungs-und Informationsbranche. Auf der Basis der Erfahrung des Unternehmens in der hochpräzisen Fertigung, seiner Fähigkeit zur Massenproduktion und seinem Supply-Chain-Know-how arbeitet der Geschäftsbereich Sony DADC BioSciences bei der industriellen Fertigung intelligenter Verbrauchsmaterialien mit Life-Sciences- und Diagnostik-Unternehmen zusammen. Global ist das Unternehmen mit Produktionsstätten, Distributionszentren, digitalen und Service-Einrichtungen in 19 Ländern vertreten, darunter Japan, USA und Europa. Weitere Informationen finden sich auf biosciences.sonydadc.com.

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Solarenergie, Transportation und Architektur. Das Unternehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich be-wusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 40 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 16.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Weltumsatz von rund 2 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Michael Müller
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-4088
Fax: +49 3641/2888-9141
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.