26.10.2012, SCHOTT AG, Mainz/Boca Raton/Florida

Regenbogen zum Gedenken

Farbeffektglas als Reflexionsfläche in doppeltem Sinn/ Erinnerung an Erdbebenopfer und Spiegel der Umgebung
In der Lynn University, Florida/USA, wurde eine Gedenkstätte geschaffen für vier Studenten und zwei Professoren, die beim Erdbeben in Haiti 2010 ums Leben kamen. Im Mittelpunkt des Memorials stehen sechs mit Nachrufen versehenen Prismen, die mit SCHOTT NARIMA® Farbeffektglas ausgestattet wurden. Foto: Brantley Photography
In der Lynn University, Florida/USA, wurde eine Gedenkstätte geschaffen für vier Studenten und zwei Professoren, die beim Erdbeben in Haiti 2010 ums Leben kamen. Im Mittelpunkt des Memorials stehen sechs mit Nachrufen versehenen Prismen, die mit SCHOTT NARIMA® Farbeffektglas ausgestattet wurden. Foto: Brantley Photography
26. Oktober 2012. Sechs Prismen aus NARIMA® Farbeffektglas erinnern auf dem Campus der Lynn University in Boca Raton/Florida an zwei Professoren und vier Studenten, die während des Erdbebens 2010 in Haiti ihr Leben verloren.

Sie wollten helfen und wurden Teil einer Katastrophe: Zwölf Studenten und zwei Professoren der US-amerikanischen Lynn University reisten im Januar 2010 nach Port-au-Prince, Haiti, um an humanitären Hilfsprojekten mitzuarbeiten. Zwei Tage nach ihrer Ankunft stürzte während des schweren Erdbebens ihr Hotel ein. Sechs von ihnen kostete dies das Leben.

Zu ihrem Gedenken ließ die Universität im Herzen des Campus in Boca Raton ein Denkmal errichten, das 2012 fertig gestellt wurde. Sechs gläserne Prismen schimmern regenbogenartig in den unterschiedlichsten Farbnuancen – eines für jedes der verstorbenen Universitätsmitglieder. Die Skulpturen bilden den zentralen Teil der „Remembrance Plaza“ und sind jede mit dem Namen eines Verstorbenen und einer Gedenkschrift versehen. Auf weißen Sockeln stehen die Prismen in einem wenige Zentimeter tiefen Wasserbecken. Hinter jedem einzelnen erhebt sich eine von sechs Säulen aus poliertem Granit, die ein Dach aus weißem Stein tragen. Von diesem Dach aus tropft kontinuierlich Wasser ins Becken und ergießt sich von dort als sanfter Wasserfall über sechs Granitstufen in den sich anschließenden See. „Remembrance Plaza“ ist das Werk des Architekten Luis Sousa vom Architekturbüro Sousa Architecture in Florida. Er entwarf im das Monument aus Glas, Granit und fließendem Wasser.

Ein Regenbogen für jeden Verstorbenen: Das war die Idee, die hinter dem Einsatz des Farbeffektglases für die Prismen stand. Je nach Tageszeit, Lichteinfall und Blickwinkel schimmert das Glas in den unterschiedlichsten Farbnuancen und repräsentiert so jedes der Individuen mit den verschiedenen Facetten ihrer Persönlichkeit. Dazu wurden insgesamt 63 Quadratmeter des faszinierenden Spezialglases NARIMA® verbaut – in den Grundfarben blau-grün zum Gedenken an die Studenten, in blau-gold zur Erinnerung an die Professoren. Das Farbeffektglas schimmert nicht nur. Es spiegelt auch die Umgebung wieder und gibt gleichzeitig den Blick frei auf die eingravierten Namen der Verstorbenen und die Inschriften, die ihre Familien ihnen gewidmet haben.

Jedes der Prismen besteht aus drei 1,20 x 2,40 m großen Spezialglas-Scheiben für die Seiten und einem gleichseitigen Dreieck von 1,20 m für die Oberseite. Insgesamt wurden 24 Scheiben verbaut, und zwar als dreifacher Glasverbund aus NARIMA® sowie zwei Verbundglasscheiben.

Den charakteristischen Regenbogeneffekt des Glases wird durch eine Kombination unterschiedlicher hauchdünner metallischer Beschichtungen erzielt. Diese werden im Tauchverfahren auf eine Basisglasscheibe aufgebracht. Sie sind kratzfest und von hoher chemischer Resistenz. Eine Tafel aus dem gleichen Glas überreichte SCHOTT den Familien der Verstorbenen – versehen mit dem Namen des Angehörigen und der Inschrift „Lynn University Remembrance Plaza“.

2.989 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jah-ren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spit-zentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit füh¬rend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Phar¬mazie, Elektronik, Optik, Transportation, Solar¬energie und Architektur. Das Unter-nehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelli-genten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich be-wusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 40 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah ver-treten. 17.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Weltumsatz von rund 2,9 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.

Projektbericht zum Download: http://schott.com/architecture/german/downloads.html

Pressebilder zum Download: http://www.schott-pictures.net/presskit/174113.lynn

Bild Nr. 166167 und 162262: An der Lynn University, Florida/USA, wurde eine Gedenkstätte geschaffen für vier Studenten und zwei Professoren, die beim Erdbeben in Haiti 2010 ums Leben kamen. Im Mittelpunkt des Memorials stehen sechs mit Nachrufen versehenen Prismen, die mit SCHOTT NARIMA® Farbeffektglas ausgestattet wurden. Foto: Brantley Photography (Bild 166167) und SCHOTT (Bild 162262).

Mehr Pressebilder finden Sie zum Download unter http://www.schott-pictures.net

Internet: www.schott.com
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christine Fuhr
PR Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 (0)6131/66-4550
Fax: +49 (0)3641/2888-9141
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Klaus Bernhard Hofmann
Leiter Corporate Public Relations
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-3662
Fax: +49 3641/2888-9140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.