25.10.2012, SCHOTT AG, Maniz

Gelungene Kooperation

SCHOTT liefert seit 33 Jahren Glas für Backöfen der Firma WIESHEU
Seit 1979 liefert der Technologiekonzern SCHOTT Spezialglas an den schwäbischen Backofen-Hersteller WIESHEU. An der Entwicklung der besonderen Türkonstruktionen hat SCHOTT maßgeblich mitgewirkt. Die Glasscheiben werden im SCHOTT VTF Werk im französischen Troisfontaines gefertigt.       Fotos: WIESHEU
Seit 1979 liefert der Technologiekonzern SCHOTT Spezialglas an den schwäbischen Backofen-Hersteller WIESHEU. An der Entwicklung der besonderen Türkonstruktionen hat SCHOTT maßgeblich mitgewirkt. Die Glasscheiben werden im SCHOTT VTF Werk im französischen Troisfontaines gefertigt. Fotos: WIESHEU
Mainz, 25. Oktober 2012 – Seit 1979 liefert der Technologiekonzern SCHOTT Spezialglas an den schwäbischen Backofen-Hersteller WIESHEU. Anlässlich dieser langen Zusammenarbeit überreicht Thomas Nieraad, Senior Vice President Sales, Marketing Innovation SCHOTT Flat Glass, dem Unternehmen vergangene Woche an dessen Firmensitz in Affalterbach eine Dankes-Backofenscheibe.

Seit 33 Jahren bezieht WIESHEU Flachglasscheiben von SCHOTT für die Türen seiner Backofen-Flotte. Das bekannteste Beispiel der Flotte ist, der Dibas Heißluftbackofen, ein echtes Raumwunder: Seine Tür verschwindet vollautomatisch per Knopfdruck seitlich im Ofengehäuse. Dank dieser intelligenten Lösung ist stets für viel Platz und ideale Verkaufsbedingung in den Verkaufsräumen gesorgt – ganz egal ob in Bäckereien, Tankstellen oder Supermarktketten.

An der Entwicklung der Türkonstruktion hat SCHOTT maßgeblich mitgewirkt. Die Glasscheiben werden im SCHOTT VTF Werk im französischen Troisfontaines gefertigt. Sie sind leicht gewölbt, was das problemlose Versenken der Tür in das Gehäuse erleichtert.

Neben der Dibas-Serie liefert SCHOTT auch Glastüren für den Etagenbackofen Ebo und den Heißluftbackofen Euromat. Die energieeffizienten Glastüren bestehen aus doppelt verglasten, wärmereflektierende Sichtscheiben mit gekühltem Zwischenraum. Ihr Vorteil liegt darin, dass die Oberfläche der Sichtscheiben gekühlt wird und so keine Gefahr besteht, sich zu verbrennen.

WIESHEU entwickelt und produziert seit fast 40 Jahren innovative Ladenbacköfen. Mit 73,1 Millionen Euro Umsatz (2011) gehört das Unternehmen heute zu den Marktführern der Branche. Die Erfolgsgeschichte begann als der Gründer Karlheinz Wiesheu 1973 seine ersten Backöfen mit Ober- und Unterhitze für Leberkäse baute. 1979 entschied sich das junge Unternehmen, für seine Backöfen Flachglas von SCHOTT einzuführen. Seitdem produzierte WIESHEU über 100.000 Backöfen, in denen bisher geschätzte 380 Mrd. Brötchen gebacken wurden. Thomas Nieraad, Senior Vice President Sales, Marketing Innovation Flat Glass, und Matthieu Schalck, Sales Manager SCHOTT Flat Glass bei SCHOTT VTF in Frankreich, freuen sich über die jahrzehntelange Zusammenarbeit mit WIESHEU. Aus ihrer Sicht funktioniert diese Partnerschaft so gut, weil „beide Unternehmen permanent nach innovativen Lösungen suchen und Wert auf eine hohe Qualität legen“.

An den Feierlichkeiten nahmen neben der SCHOTT Delegation von WIESHEU Seite der Kaufmännischer Geschäftsführer Dieter Tacke sowie Leiter aus dem Bereich Produktion und Materialwirtschaft, Produktentwicklung und Marketing teil. Als Geschenk überreichte Thomas Nieraad eine Flat-Glass-Scheibe mit der Aufschrift „Wir sagen herzlichen Dank für mehr als 30 Jahre erstklassige Zusammenarbeit“, die künftig im WIESHEU-Museum ausgestellt werden soll. Für die nächste Zeit sind Workshops mit Experten von SCHOTT und WIESHEU geplant, um gemeinsam innovative Lösungen für Ladenbacköfen zu forcieren.

- 2.917 Zeichen -

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Solarenergie, Transportation und Architektur. Das Unternehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich bewusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 40 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 17.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Weltumsatz von rund 2,9 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.

Download-Link zur ZIP-Datei enthält das Motiv in Printqualität:
http://www.schott-pictures.net/presskit/177009.wiesheuD

Bilder Nr. 176697 und 176699: Seit 1979 liefert der Technologiekonzern SCHOTT Spezialglas an den schwäbischen Backofen-Hersteller WIESHEU. An der Entwicklung der besonderen Türkonstruktionen hat SCHOTT maßgeblich mitgewirkt. Die Glasscheiben werden im SCHOTT VTF Werk im französischen Troisfontaines gefertigt. Fotos: WIESHEU

Mehr Pressebilder finden Sie zum Download unter http://www.schott-pictures.net
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christine Fuhr
PR Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 (0)6131/66-4550
Fax: +49 (0)3641/2888-9141
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Klaus Bernhard Hofmann
Leiter Corporate Public Relations
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-3662
Fax: +49 3641/2888-9140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.