25.09.2012, SCHOTT AG, Mainz (Deutschland) & Luzern (Schweiz)

Neuer Universal-Lichtleiter von SCHOTT für Medizintechnikanwendungen

Maximale Leistungsfähigkeit und Lebensdauer dank optischer High-tech-Glasfaser PURAVIS™ und hoher Temperaturbelastbarkeit am Lichteintritt
Maximale Leistungsfähigkeit und Lebensdauer dank optischer High-Tech-Glasfasern PURAVIS™. Entwickelt für Anwendungen in den Bereichen endoskopische Diagnostik und Therapie sowie andere Felder der Medizintechnik. Foto: SCHOTT
Maximale Leistungsfähigkeit und Lebensdauer dank optischer High-Tech-Glasfasern PURAVIS™. Entwickelt für Anwendungen in den Bereichen endoskopische Diagnostik und Therapie sowie andere Felder der Medizintechnik. Foto: SCHOTT
Mainz (Deutschland) & Luzern (Schweiz), 25. September 2012 – Der internationale Technologiekonzern SCHOTT bietet einen neuen Universal-Lichtleiter an, der aus der umweltfreundlichen High-Tech-Glasfaser PURAVIS™ gefertigt ist. Der Lichtleiter ist für Anwendungen in den Bereichen endoskopische Diagnostik und Therapie sowie anderen Feldern der Medizintechnik entwickelt worden. SCHOTT stellt sein neustes Produkt auf dem World Medtech Forum in Luzern aus.

Der neue Universal-Lichtleiter zeichnet sich durch die hohe Temperaturbeständigkeit am Lichteintrittsende aus. Das Glasfaserbündel ist an dieser Einkoppelstelle heiß verschmolzen. Dadurch hält es Temperaturen bis 350 Grad Celsius stand, so dass der Lichtleiter auch dauerhaft mit Hochleistungslichtquellen zum Beispiel aus Xenon eingesetzt werden kann. Im Gegensatz dazu unterstützen herkömmlich verklebte Glasfaserbündel Temperaturen nur bis rund 150 Grad Celsius.

Die zum Einsatz kommenden neuen optischen Glasfasern PURAVIS™ werden nach modernsten Schmelzverfahren umweltfreundlich hergestellt und sind absolut bleifrei. Durch den Einsatz ausgewählter Rohstoffe ist es SCHOTT gelungen, die Transmission von weißem Licht um bis zu 10 Prozent zu steigern. Wegen der geringen Farbverschiebung selbst beim Gebrauch langer Lichtleiter bewahren die beleuchteten Objekte ihre natürliche Farbe. Dadurch eignet sich PURAVIS™ besonders für medizinische Anwendungen wie die Endoskopie oder die chirurgische Mikroskopie.

„Die Glasfaser PURAVIS™ sowie die weiteren im Universal-Lichtleiter verwendeten Materialien sind speziell auf die besonderen Anforderungen beim Desinfizieren und Autoklavieren ausgelegt. Dadurch erhält der Lichtleiter eine lange Lebensdauer, womit nachhaltig laufende Betriebskosten in der Anwendung gesenkt werden können“, erläutert Jürgen Freitag, Sales Manager Medical bei SCHOTT Lighting and Imaging. Aber auch eine Metallspirale im Inneren des Silikonschlauchs gewährleistet eine hohe mechanische Stabilität und Robustheit und trägt somit zur langen Lebensdauer bei.

Die Konstruktion des innenliegenden Knickschutzes führt an beiden Enden des Lichtleiters zu einer durchgehenden glatten Schlauchoberfläche ohne störende Kanten und Spalte. Dies kommt dem Wunsch der Anwender entgegen, den Lichtleiter in Praxen und Krankenhäusern entsprechend den dort geltenden hohen hygienischen Anforderungen aufzubereiten.

Die Endhülsen des Universal-Lichtleiters sind mit genormten, metrischen Gewinden versehen. Mittels handelsüblichen mechanischen Adaptern wird ein flexibler Einsatz an Lichtquellen und Endoskopen einschlägig bekannter Hersteller ermöglicht. Der SCHOTT Universal-Lichtleiter ist in diversen Längen und Durchmessern erhältlich. Auf Wunsch werden verschiedene Schlauchfarben angeboten.

Zeichenzahl: 2.964 (einschließlich Leerzeichen)

PURAVIS™ ist ein eingetragenes Warenzeichen der SCHOTT AG.

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Solarenergie, Transportation und Architektur. Das Unternehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich bewusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In über 40 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. Rund 17.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Weltumsatz von rund 2,9 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.
Der Geschäftsbereich Lighting and Imaging der SCHOTT AG bietet vielfältige Lösungen für die Beleuchtung und Bildübertragung.

Download-Link zur ZIP-Datei enthält das Motiv in Printqualität:
http://www.schott-pictures.net/presskit/172357.lightguide

Mehr Pressebilder finden Sie zum Download unter http://www.schott-pictures.net
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Michael Müller
PR Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 (0)6131/66-4088
Fax: +49 (0)3641/2888-9141
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Klaus Bernhard Hofmann
Leiter Corporate Public Relations
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-3662
Fax: +49 3641/2888-9140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.