15.05.2012, SCHOTT AG, Mainz

Kommunikation auf Augenhöhe

Studie belegt: Recruiting-Maßnahmen von SCHOTT sind die erfolgreichsten unter Deutschlands Industrieunternehmen
Im Rahmen der Studie „Career′s Best Recruiters“ wurde SCHOTT aktuell als beste „Employer Brand“ in der Kategorie „Industrie“ ausgezeichnet. Im Bild Dr. Armin Trost, Professor für Human Ressource Management an der Hochschule Furtwangen, Stephanie Wilcken, bei SCHOTT für das weltweite Recruiting zuständig und Markus Gruber, Geschäftsführer von Career′s Best Recruiters und Initiator der Studie (v.l.n.r). (Foto: GPK/APA/Roessler).
Im Rahmen der Studie „Career′s Best Recruiters“ wurde SCHOTT aktuell als beste „Employer Brand“ in der Kategorie „Industrie“ ausgezeichnet. Im Bild Dr. Armin Trost, Professor für Human Ressource Management an der Hochschule Furtwangen, Stephanie Wilcken, bei SCHOTT für das weltweite Recruiting zuständig und Markus Gruber, Geschäftsführer von Career′s Best Recruiters und Initiator der Studie (v.l.n.r). (Foto: GPK/APA/Roessler).
Mainz, den 15. Mai 2012 - Ob fachkundige Ingenieure, international erfahrene Betriebswirte oder talentierte Uniabsolventen – sie alle sind in Zeiten von Fachkräftemangel begehrt und umworben. Mussten sie sich einst vor potentiellen Arbeitgebern ideal präsentieren, liegt es nun an den Firmen, Interesse zu wecken und das Vertrauen der Bewerber für sich zu gewinnen. Nur wenigen gelingt das so gut wie SCHOTT. Der Technologiekonzern wurde aktuell als beste "Employer Brand" im Rahmen der Studie "Career's Best Recruiters" in der Kategorie "Industrie" ausgezeichnet.

"Motivierte und qualifizierte Mitarbeiter sind die Voraussetzung für unseren Unternehmenserfolg. Daher versuchen wir konsequent, vielversprechende Bewerber auf uns aufmerksam zu machen und ihnen Einblicke in unsere Arbeitswelt zu geben. Dass wir dafür in unserer Branche die beste Bewertung erhalten haben, zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind", so Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer, Vorsitzender des Vorstandes der SCHOTT AG.

Die Studie "Career’s Best Recruiters" untersuchte die Recruiting-Qualität der 500 größten deutschen Arbeitgeber. Sie analysierte, wie Bewerber Recruiting-Maßnahmen wahrnehmen – von der Darstellung des Unternehmens auf der Website und in Social Media-Kanälen über den Auftritt auf Messen bis hin zur Reaktion auf Initiativbewerbungen. Die wissenschaftliche Verantwortung des Studiendesigns lag bei Dr. Armin Trost, Professor an der Hochschule Furtwangen, sowie Prof. Dr. Wolfgang Elšik, Vorstand des Instituts für Personalmanagement der Wirtschaftsuniversität Wien. SCHOTT erzielte branchenübergreifen den 27. – in der Kategorie "Industrie" den ersten Rang. Die Preisverleihung fand im Rahmen einer Gala in Frankfurt am Main statt.

"Uns ist es wichtig, über Karrieremöglichkeiten zu informieren, schnell auf Anfragen zu reagieren und mit den Bewerbern auf Augenhöhe zu kommunizieren. Hierfür haben wir unsere Online-Kanäle ausgebaut und wir setzen verstärkt auf visuelle Kommunikation. Das wird vor allem von den jüngeren Bewerbern sehr gut angenommen", erklärt Stephanie Wilcken, die bei SCHOTT weltweit für das Recruiting zuständig ist.

Und auch im Praktikantenspiegel der CLEVIS Employer Matrix schnitt SCHOTT mit der Auszeichnung "Star" hervorragend ab: Von 105 Praktikanten, die den Technologiekonzern bewerteten, gaben 90 Prozent an, dass sie mit der Arbeitsstelle insgesamt zufrieden waren, 86 Prozent würden die Arbeitsstelle auch im Bekanntenkreis weiterempfehlen.

Mit den folgenden Social Media-Kanälen wendet sich SCHOTT an potentielle Bewerber:
http://www.facebook.com/SCHOTTKarriere
http://www.twitter.com/SCHOTT_DE
http://www.youtube.com/user/SCHOTTKarriere

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Solarenergie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Transportation und Architektur. Das Unternehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich bewusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 40 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 17.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Weltumsatz von rund 2,9 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Stephanie Wilcken
Leiterin Personalmarketing/Recruiting
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 (0)6131/66-3809
Fax: +49 (0)3641/2888-2020
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Jürgen Breier
PR Manager
Corporate Public Relations
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-4099
Fax: +49 3641/2888-9140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.