26.03.2012, SCHOTT AG, Landshut/Passau

Umwelt und Wirtschaft Hand in Hand

SCHOTT Electronic Packaging wurde in Passau für sein Umweltmanagement ausgezeichnet
Kinderbetreuung bei SCHOTT Electronic Packaging: Das Projektteam
Kinderbetreuung bei SCHOTT Electronic Packaging: Das Projektteam
Landshut / Passau, der 26. März 2012 – SCHOTT

Electronic Packaging wurde vergangenen Freitag für sein langjähriges Engagement für den Umweltpakt Bayern REGIONAL geehrt. Der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, Dr. Marcel Huber, gratulierte dem Landshuter Unternehmen im Rahmen eines Festaktes an der IHK Passau.

Seit 2000 ist SCHOTT Electronic Packaging Mitglied im Umweltpakt Bayern REGIONAL und engagiert sich aktiv für den Umweltschutz. „Ziel des Umweltpakts REGIONAL ist es, das ökologische und nachhaltige Wirtschaften in den Regionen Bayerns noch stärker bei den Unternehmen zu verankern. Das Engagement kommt nicht nur der Umwelt zugute, es wirkt sich für die Firmen ökonomisch positiv aus.

SCHOTT ist mit seiner Umweltpolitik ein absolutes Vorbild und wir danken ihnen für die Jahrelange Unterstützung“, so Dr. Huber. Bayern will Ökoenergieland Nummer Eins werden. "Wir müssen unseren Energieverbrauch weiter senken, auch im Interesse nachfolgender Generationen", sagte Huber weiter.

Soziales Engagement, Familienfreundlichkeit und Verantwortung für die Gesellschaft sind ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur bei SCHOTT. Der führende Hersteller von Spezialglas hat sich die ISO 14001 zertifizieren lassen. Sie ist eine internationale Norm, die ihren Schwerpunkt auf die Verbesserung der Umweltleistung von Unternehmen gesetzt hat. In diesem Zusammenhang vereinbart SCHOTT Jahr für Jahr neue Ziele, wie das Unternehmen noch umweltfreundlicher Arbeiten kann. Damit verpflichtet sich SCHOTT freiwillig immer wieder aufs Neue, die Region nachhaltig zu schützen und das Umweltbewusstsein zu stärken.

„Umweltbewusstes und nachhaltiges Arbeiten ist uns sehr wichtig. Für die Umsetzung der vereinbarten Ziele, setzen wir vor allem auf das Know-how unserer Mitarbeiter in den einzelnen Abteilungen. Diese bringen die entscheidenden Ideen mit ein und beteiligen sich aktiv und kontinuierlich an unserem Verbesserungsprozess“, sagte Christian Geiger, Werksleiter in Landshut, der die Ehrung in Passau entgegen nahm. „Aktuell arbeiten wir daran, den Wasserverbrauch weiter zu reduzieren, sowie den Stromverbrauch für die Galvanik zu senken.“ Bei der Galvanik werden in einem Wasserbad Gegenstände mit Hilfe von elektronischem Strom und Metall veredelt. Die strengen Richtlinien gelten jedoch nicht nur für den Standort in Landshut. Das ökologische und nachhaltige Wirtschaften ist fester Bestandteil in der gesamten, internationalen Unternehmenskultur.

Seit 1995 steht der Umweltpakt für ökologisches Wirtschaften. Um die Idee in den Regionen noch stärker zu verankern, untergliedert sich der Umweltpakt Bayern REGIONAL in die verschiedenen Regierungsbezirke Ober-. Mittel-, Unterfranken, Schwaben, Oberpfalz sowie Ober- und Niederbayern. Seit 1995 können sich Unternehmen am Umweltpakt Bayern REGIONAL beteiligen und sich über die gesetzlichen Vorschriften hinaus für den Umweltschutz einsetzen. Aktuell sind 3.300 Unternehmen in Bayern Mitglied im Umweltpakt. Bei 88% der Mitglieder können Erfolge im Bereich des Umweltmanagements messbar nachgewiesen werden.

SCHOTT Electronic Packaging ist ein weltweit führender Hersteller von hermetischen Verpackungen und Komponenten für den zuverlässigen, langfristigen Schutz sensibler Elektronik. Kerntechnologien sind Glas- und Keramik-/Metalldurchführungen, thermische Sicherungen für elektrische Geräte und eine Vielzahl von innovativen Spezialgläsern. 1.500 Mitarbeiter an mehreren Produktionsstandorten und Kompetenzzentren rund um die Welt konzentrieren sich auf die kompetente Betreuung der Kunden vor Ort und die gemeinsame Entwicklung individueller Verpackungslösungen für Anwendungen in den Branchen Automobil, Optoelektronik, Unterhaltungselektronik, Sensorik, Haushaltsgeräte und Sicherheit. Weitere Informationen: www.schott.com/epackaging

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Solarenergie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Transportation und Architektur. Das Unternehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich bewusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In über 40 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. Rund 17.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Weltumsatz von rund 2,9 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.
<
Bild: Der Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, Dr. Marcel Huber (rechts), gratuliert Christian Geiger, Standortleiter bei SCHOTT Electronic Packaging in Landshut. „SCHOTT ist mit seiner Umweltpolitik ein absolutes Vorbild und wir danken Ihnen für die Jahrelange Unterstützung im Umweltpakt Bayern.“ Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit. Hier können Sie das Bild in Druckqualität herunterladen.
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Bild Nr. 15930: Kinderbetreuung bei SCHOTT Electronic Packaging: Das Projektteam "Beruf und Familie" mit Betreuern und Kindern bei SCHOTT Electronic Packaging in Landshut. Quelle: SCHOTT

Bild Nr. 142588 und 142585: Der SCHOTT Standort Landshut, der seit 1941 besteht, ist Sitz des Geschäftsbereiches Electronic Packaging, der hier in zwei Werken hermetische Glas-Metall-Gehäuse u.a. für die Opto-Elektronik und Automotive-Industrie, ferner spezielle Glaskomponenten für die Dental- sowie weitere Industrien produziert. Quelle: SCHOTT

Download-Link zur ZIP-Datei enthält das Motiv in Printqualität:
http://www.schott-pictures.net/presskit/156448.ep-Umweltpakt

Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christine Fuhr
PR Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 (0)6131/66-45 50
Fax: +49 (0)3641/2888-9141
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Klaus Bernhard Hofmann
Leiter Corporate Public Relations
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-3662
Fax: +49 3641/2888-9140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.