09.03.2012, SCHOTT AG, Hamburg

Anerkannt kooperativ: SCHOTT und Lufthansa Technik mit HelioJet für Crystal Cabin Award nominiert

Kabinenbeleuchtung HelioJet landete auf Anhieb auf der Short-List des renommierten Innovationspreises
Erst vor einem guten halben Jahr verstärkten SCHOTT Lighting and Imaging und Lufthansa Technik ihre Zusammenarbeit. Und schon die erste gemeinsame Entwicklung kam in die engere Wahl für einen der begehrtesten Innovationspreise der Branche: Die neuartige Flugzeugkabinenbeleuchtung HelioJet, die modernste Lichttechnologien miteinander kombiniert, wurde in der Kategorie „Passagier-Komfort“ für den Crystal Cabin Award nominiert. Der Preis wird alljährlich auf der Aircraft Interiors Expo (AIX) in Hamburg verliehen.

Die AIX ist die weltweit führende Messe für Kabinenausstattung und Bordsysteme. Anlässlich der Leistungsschau prämiert die Hansestadt Hamburg herausragende Produkte und Konzepte im Bereich der Flugzeugkabine mit dem Crystal Cabin Award. Das Hauptanliegen der Jury ist es, grundlegende Verbesserungen des Reisekomforts zu fördern. Genau dieses Ziel verfolgen auch SCHOTT Lighting and Imaging und Lufthansa Technik mit HelioJet.

HelioJet ist ein optischer Lichtwandler, an dessen Enden zwei LEDs Licht einspeisen. Anders als bei herkömmlichen LED-Lösungen wird das Licht nicht von zahlreichen aneinander gereihten Dioden erzeugt, sondern gleichmäßig gemischt. Daher strahlt HelioJet so homogen und brillant wie eine gasgefüllte Leuchtstoffröhre, ist aber deutlich langlebiger und energieeffizienter. Darüber hinaus lassen sich Lichtstrahl und Öffnungswinkel mit HelioJet exakt ausrichten. Die Neuentwicklung, die Leuchtdioden und Glaselemente mit faser-optischem Know-how verbindet, wird an Bord eines Airbus A319 bereits praktisch erprobt.

„Licht spielt eine ganz wesentliche Rolle, wenn es darum geht, an Bord eines Flugzeugs eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Passagiere sich wohlfühlen“, sagt Dr. Armin Plichta, Leiter Transportation bei SCHOTT Lighting and Imaging. „Die Entwicklung einer innovativen Lösung, die den Gästen den gewünschten Komfort bietet, hatte daher höchste Priorität. Dass uns das mit HelioJet gelungen ist und dass wir gleich mit unserem ersten gemeinsamen Produkt auf der Short-List des Crystal Cabin Awards gelandet sind, ist für uns und Lufthansa Technik Anerkennung und Ansporn zugleich.“

Andrew Muirhead, Direktor Innovation der Lufthansa Technik AG, betont, dass nicht nur die Passagiere von der neuen Technologie profitieren: „HelioJet benötigt nur rund ein Fünftel der Leuchtdioden herkömmlicher LED-Lösungen. Das wirkt sich positiv auf Zuverlässigkeit, Wartung und Kosten aus und macht unsere neueste Entwicklung für alle Airlines attraktiv.“

Wer die innovative Kabinenbeleuchtung HelioJet sucht, findet sie vom 27. bis 29. März am Stand 5G80 von SCHOTT und am Stand 6D65 von Lufthansa Technik, auf der AIX. Dort stellen die Partner eine erste seriennahe Lösung mit weißen LEDs vor. Weitere Varianten mit farbigem LED-Licht für Mood-Lighting-Szenarien befinden sich bereits in der Entwicklungsphase.

SCHOTT Lighting and Imaging, ein Geschäftsbereich des inter-nationalen Technologiekonzerns SCHOTT AG, ist seit Anfang der 90er Jahre auf dem Gebiet der Kabinenbeleuchtung tätig. Heute umfasst das Produktportfolio Lösungen für die allgemeine Beleuchtung sowie für die Umgebungs- und Sitzbeleuchtung. Insbesondere das technische Know-how auf dem Gebiet der Glasfaser in Verbindung mit Leuchtquellen auf LED-Basis verschafft SCHOTT hier einen Wettbewerbsvorteil. Darüber hinaus ist SCHOTT Marktführer für LED-basierte Leselichter, die nicht nur technische Anforderungen, sondern auch designorien¬tierte Erwartungen erfüllen.

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezial-werkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Solarenergie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Transportation und Architektur. Das Unternehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich bewusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In über 40 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. Rund 17.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Weltumsatz von rund 2,9 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.

Der Lufthansa Technik Konzern gehört mit über 30 Tochterunter-nehmen und Beteiligungsgesellschaften sowie mehr als 26.000 Mitarbeitern weltweit zu den bedeutendsten herstellerunabhän¬gigen Anbietern flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Das Angebot von Lufthansa Technik umfasst das gesamte Service-Spektrum für Verkehrsflugzeuge in den Bereichen Wartung, Reparatur, Überholung, Modifikation und Umrüstung, Triebwerke und Komponenten.
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Michael Müller
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 (0)6131/66-40 88
Fax: +49 (0)3641/2888-9141
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Klaus Bernhard Hofmann
Leiter Corporate Public Relations
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-3662
Fax: +49 3641/2888-9140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.