26.08.2011, SCHOTT AG, Hamburg und Mainz

Lufthansa Technik und SCHOTT unterzeichnen Kooperation für Kabinenbeleuchtungen

Die Lufthansa Technik AG und die SCHOTT AG wollen ihre Zusammenarbeit bei Kabinenbeleuchtungen für Passagierflugzeuge verstärken. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde von Andrew Muirhead, Direktor Innovation der Lufthansa Technik AG, und Dr. Armin Plichta, General Manager Aviation im Geschäftsbereich Lighting and Imaging der SCHOTT AG, am 25. August unterzeichnet.
Die Kooperation umfasst als "One Stop Shop"-Strategie die gesamte Prozesskette vom Lichtdesign über Produktion, Installation und Zulassung bis hin zum Service über den kompletten Produktlebenszyklus. Lufthansa Technik wird sich auf den Bereich Lichtsteuerung, Zulassung und Qualifikation konzentrieren und einen Einbau-, Wartungs-, Reparatur- und Instandhaltungsservice anbieten. SCHOTT Lighting and Imaging bringt seine Kompetenz und Erfahrung bei Beleuchtungssystemen ein.

"Wir können nun vielen Kunden – vom Business-Jet-Besitzer bis zur kommerziellen Fluglinie – ein Komplettpaket rund um die Beleuchtung in der Kabine anbieten", begründet Muirhead die Kooperation. "Wir sind froh, mit SCHOTT einen Partner gefunden zu haben, der als Spezialist für Lichtdesign und Speziallichtlösungen unsere eigene Leistungspalette hervorragend ergänzt."

Plichta fügt hinzu: "In der Kooperation mit Lufthansa Technik können wir Leistungspakete schnüren, die optimal auf die individuellen Anforderungen sowohl von Airlines als auch von Flugzeugherstellern abzielen. Dies umfasst funktionale Lichtlösungen für die Kabine wie die Decken-, Sitz- oder Notbeleuchtung. Darüber hinaus entwickeln wir auch Effektbeleuchtungen, etwa für Tag- oder Nachtszenarien oder andere, spezielle Anforderungen."

Das erste Produkt, an dem derzeit gemeinsam gearbeitet wird, ist eine neue, einzigartige Lichttechnologie. Die Verbindung von Glaselementen und Leuchtdioden ergibt ein effizientes Leuchtmittel, das Wartungskosten einspart und die Lebensdauer erhöht. Die Technologie ist für Moodlight-Szenarien auf der Basis des gesamten Farbspektrums, aber auch für eine rein weiße Kabinenbeleuchtung ausgelegt.

Der Lufthansa Technik Konzern gehört mit über 30 Tochterunternehmen und Beteiligungsgesellschaften sowie mehr als 26.000 Mitarbeitern weltweit zu den bedeutendsten herstellerunabhängigen Anbietern flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Das Angebot von Lufthansa Technik umfasst das gesamte Service-Spektrum für Verkehrsflugzeuge in den Bereichen Wartung, Reparatur, Überholung, Modifikation und Umrüstung, Triebwerke und Komponenten.

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Solarenergie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Transportation und Architektur. Das Unternehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich bewusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In über 40 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. Rund 17.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Weltumsatz von rund 2,9 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.

Bild Nr. 105638: Partner für Flugzeug-Innenraumbeleuchtung: Für Lufthansa Technik Andrew Muirhead (links), für SCHOTT Dr. Armin Plichta.
Bild Nr. 105638: Partner für Flugzeug-Innenraumbeleuchtung: Für Lufthansa Technik Andrew Muirhead (links), für SCHOTT Dr. Armin Plichta.
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Andreas Uthmann
Marketing and Imaging
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 (0)6131/66-7815
Fax: +49 (0)6131/66-7846
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.