Hier können Sie unseren Newsroom nach verschiedenen Kategorien durchsuchen:
15.
Februar
German Innovation Award: Drei SCHOTT-Produkte nominiert
Gleich drei Produkte von SCHOTT wurden vom Rat für Formgebung für den German Innovation Award 2018 nominiert. Zwei Produkte sind bereits seit einiger Zeit am Markt erhältlich (PURAVIS®, HelioJet®). Das neue Produktkonzept SCHOTT LuminaLine, das erst im Laufe des Jahres auf den Markt kommt, überzeugte den Rat für Formgebung bereits für einen Start in der Kategorie „Materials“. Alle drei Produkte kommen aus dem SCHOTT Geschäftsbereich Lighting & Imaging“. Mehr
07.
Februar
Optimierte Oberflächen: SCHOTT erweitert Produktion für beschichtete Pharmafläschchen
Quartz-Beschichtungen bieten bestmöglichen Schutz für hochsensible Formulierungen / Optimierte Produktionsumgebung verringert Glas-zu-Glas-Kontakt und Partikelbelastung Mehr
06.
Februar
CAR Symposium 2018: Glas – das Material für das Auto der Zukunft
SCHOTT zeigt in diesem Jahr auf dem CAR Symposium in Bochum (8.-9. Februar 2018, Stand 56), wie technische Gläser das Automobil der Zukunft auf verschiedenste Art und Weise gestalten. Mehr
02.
Februar
SCHOTT: Perfekter Partner für Algen-Projekte
Gläserne Photobioreaktoren und ihre Anwendungsbereiche in Landwirtschaft und Industrie präsentiert SCHOTT auf dem Global Forum for Innovations in Agriculture (GFIA) (05. und 06. Februar 2018) in Abu Dhabi. Als bewährter Partner der Algenindustrie stattet der internationale Technologiekonzern Erzeuger von Mikroalgen mit hochwertigen Glaskomponenten für Photobioreaktoren aus und macht so innovative und nachhaltige Lösungen von der Biomasseproduktion bis hin zur biologischen Abwasserreinigung möglich. Mehr
29.
Januar
SCHOTT FLEXINITY™: Weltweit einzigartig strukturiertes Glas ermöglicht weitere Miniaturisierung der Elektronik
SCHOTT stellt ein innovatives Portfolio von strukturierten Glassubstraten vor, das höchste Präzision und Vielseitigkeit ermöglicht: FLEXINITY™. Strukturierte dünne oder ultradünne Glaswafer kommen als Substrat in Sensoren, Batterien und Diagnosetechnik zum Einsatz. Mit dem neuen FLEXINITY™ Portfolio von strukturierten Wafern lassen sich dank genauesten Strukturen neue Anwendungen und weitere Miniaturisierung verwirklichen. Die Technologie bietet einen minimalen Strukturierungsradius von nur 150 Mikrometern (μm) und eine Größentoleranz von weniger als ± 25 μm. Mehr
29.
Januar
Heller als die Sonne: Keramische Laser-Phosphor-Konverter revolutionieren die digitale Projektion
Keramische Laser-Phosphor-Konverter von SCHOTT ermöglichen Lichtquellen mit hoher Leuchtdichte und beschleunigen damit den Durchbruch von Laser-Phosphor-Projektoren. Auf der Photonics West 2018 (Halle B, Stand 1207) stellt SCHOTT zwei neue Keramik-Phosphor-Konverter vor, die die Entwicklung der nächsten Projektions-Generation in nie dagewesener Helligkeit unterstützen. Mehr
25.
Januar
SCHOTT Mitarbeiter spenden 7.000 Euro für gemeinnützige Projekte
Ein Jahr lang wurden Rest-Cent-Beträge der Gehälter gesammelt Mehr
19.
Januar
SCHOTT bleibt auf Wachstumskurs
- Umsatz übersteigt 2-Milliarden-Euro-Marke
- EBIT und Konzernjahresergebnis nochmals verbessert
- Gute Perspektiven für 2018
Mehr
09.
Januar
SCHOTT startete mit Spiegelproduktion für ELT-Hauptspiegel - Erster Guss zur Erfüllung des ESO-Vertrags / Bis 2024 sollen über 900 Spiegelelemente geliefert werden
Höchste Konzentration bei den Mitarbeitern des Schmelzteams und den Produktionsverantwortlichen, dann geht es los: Flüssiges, über 1400 Grad Celsius heißes Glas wird durch die Wannenöffnung in eine Gussform gefüllt, bis eine Schere den Glasstrang abschneidet und die Form mit dem rotglühenden Material in den Kühlofen transportiert wird. Über mehrere Wochen wird das Rohglas einem Temperaturprozess unterzogen. Dabei entsteht ZERODUR® Glaskeramik mit einer praktischen Ausdehnung nahe Null, was sie für Astronomie-Anwendungen prädestiniert. Jetzt startete der Technologiekonzern SCHOTT zur Erfüllung des Auftrags der Europäischen Südsternwarte (ESO) mit dem Gießen der Spiegelsegmente für den 39 Meter-Hauptspiegels (M1) des Extremely Large Telescopes (ELT). Von Mainz aus sollen bis zum Jahr 2024 bis zu 949 Spiegelscheiben ausgeliefert werden. Mehr
03.
Januar
Kulturerbe authentisch gestalten – mit Glas
Detailreiche Einblicke von SCHOTT auf der „Monumento“ 2018: Vom DomRömer-Projekt bis zu neuen Restaurierungs- und Schutzgläsern

390 Restaurierungsgläser verleihen dem „Haus zur Goldenen Waage“ ein stimmiges Gesicht. Nicht nur mit diesem prominenten Projektbeispiel zeigt der Technologiekonzern SCHOTT auf der Monumento, Fachmesse für Denkmalpflege in Salzburg vom 11. bis 13. Januar 2018 (Halle 10, Stand 124), zeitgemäße Lösungen zur Verglasung historischer oder rekonstruierter Baudenkmäler. Mit SCHOTT Domglas geht auch ein neu entwickeltes Produkt zum Schutz wertvoller Fensterkunst an den Start.
Mehr
2017
18.
Dezember
Ein Tag, der noch lange in Erinnerung bleibt
Stimmungsvolle Jubilarfeier für SCHOTT Mitarbeiter aus allen deutschen Standorten / Fast 4.000 Dienstjahre für ein Unternehmen Mehr
15.
Dezember
SCHOTT fördert MINT-Bildung an sechs Partnerschulen
Bildungspartnerschaften zur „Wissensfabrik“ unterzeichnet Mehr
14.
Dezember
SCHOTT Mitarbeiter beschenken Senioren
Bewohner von Seniorenheimen freuen sich über schöne Weihnachtsaktion Mehr
13.
Dezember
SCHOTT übernimmt NEC SCHOTT Components Corporation komplett
SCHOTT, ein international führender Technologiekonzern in den Bereichen Spezialglas und Glaskeramik mit Sitz in Mainz, will seine Position auf dem wichtigen japanischen Markt für elektronische Bauteile weiter ausbauen. Wie am 24. November mitgeteilt, hat das Unternehmen daher jetzt die restlichen Anteile an dem Joint Venture NEC SCHOTT Components Corp., Minakuchi (Japan), erworben. Mit der Übernahme des 49-prozentigen Anteils der NEC Corporation wird das Joint Venture zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von SCHOTT. Mehr
04.
Dezember
Effizient und biologisch sicher: Algenzucht in gläsernen Röhren
In geschlossenen Photobioreaktoren (PBR) aus Glas können Algen effizient und in hervorragender Qualität gezüchtet werden. Die Vorteile dieser Technologie gegenüber der weitverbreiteten Methode der Algenzucht in offenen Teichsystemen sowie eine neuartige Abwasseraufbereitung, die Algen als Biomasse generiert, stellt der Technologiekonzern SCHOTT auf der AlgaEurope Konferenz in Berlin (05.- 07. Dezember 2017) vor. Detaillierte Informationen gibt es zudem am 2. Konferenztag (06. Dezember 2017) um 10:40 Uhr im Vortrag des SCHOTT Experten Fritz Wintersteller mit dem Titel „Tubular Glass Photobioreactors: Think Outside the Pond“. Mehr
29.
November
Weltweit erste Glas-Aluminium-Durchführung: Neue Deckeltechnologie von SCHOTT steigert Kondensatorleistung
Landshut/Deutschland – 29. November 2017 – Da sich elektrische Geräte und Systeme heute kontinuierlich weiterentwickeln, gewinnen Aluminium-Elektrolytkondensatoren aufgrund ihrer wichtigen Rolle als elektrischer Speicher immer mehr an Bedeutung. Um ihren erforderlichen Strombedarf zu decken, vertrauen Elektrofahrzeuge, Hochleistungssysteme, erneuerbare Energien, aber auch die Verteidigungs-, Luft- und Raumfahrt-Branche sowie die Schwerindustrie auf Aluminium-Elektrolytkondensatoren. Damit wachsen auch die Anforderungen an die Kondensatoren, eine stabile und dauerhafte Leistung zu liefern. Mehr
24.
November
SCHOTT übernimmt NEC SCHOTT Components Corporation komplett
SCHOTT, ein international führender Technologiekonzern in den Bereichen Spezialglas und Glaskeramik mit Sitz in Mainz, will seine Position auf dem wichtigen japanischen Markt für elektronische Bauteile weiter ausbauen. Mehr
14.
November
SCHOTT beschreitet neue Wege in der Diagnostik
Als einer der international führenden Technologiekonzerne auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik, stellt SCHOTT sein leistungsstarkes Portfolio für Diagnostikanwendungen auf der COMPAMED 2017 aus. Mehr
02.
November
SCHOTT Forscher zum ACerS Fellow ernannt
Glückwunsch! Der deutsche SCHOTT Glasexperte Dr. Ulrich Fotheringham wurde als einer von 15 neuen Fellows der American Ceramic Society (ACerS) ausgezeichnet - er ist damit der erste deutsche SCHOTT Forscher, der zum Fellow der ACerS ernannt wurde. Auf der Jahrestagung der ACerS in Pittsburgh, Pennsylvania wurden die diesjährigen Fellows von Präsident William Lee und dem designierten Präsidenten Mike Alexander ernannt. Die American Ceramic Society ist die führende professionelle Mitgliederorganisation für Keramik-, Glas- und Materialwissenschaftler, Ingenieure, Forscher, Hersteller, Anlagenbauer, Pädagogen und Studenten. "Wir sind sehr stolz darauf, dass Ulrich Fotheringham nun zum Fellow dieses renommierten Verbandes ernannt worden ist. Die Fellowship unterstreicht seinen herausragenden Beitrag zu Glasforschung und -technologie ", sagt SCHOTT Research Fellow Dr. Roland Langfeld. Mehr
26.
Oktober
Nachhaltige Wasseraufbereitung löst Algenprobleme
Im Mittelpunkt des diesjährigen Algae Biomass Summit in Salt Lake City, Utah, USA, steht ein Projekt zur Abwasseraufbereitung von CLEARAS Water Recovery. Mithilfe von Photobioreaktoren aus DURAN® Glasröhren von SCHOTT entwickelte das US-amerikanische Unternehmen ein Verfahren zur Nährstoffrückgewinnung aus Abwasser – und das erstmals in großem Umfang. 15 Millionen Liter Abwasser können täglich mithilfe der sogenannten ABNR™-Technologie gereinigt werden. Die Stadt South Davis in Utah setzt sie nun ein, um der Algenblüte in der städtischen Kanalisation entgegenzuwirken. Mehr
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.