Medizinelektronik

An die Sauberkeit und Dauerhaftigkeit medizinischer Geräte werden höchste Anforderungen gestellt. Instrumente die direkt mit dem menschlichen Körper in Kontakt kommen, müssen in der Regel dampfsterilisiert werden. Zur Abtötung von Bakterien werden die Geräte mit Heißdampf unter hohem Druck bei Temperaturen von 134°C im Autoklaven gesäubert. Hiermit sind starke Belastungen für empfindliche elektronische Komponenten verbunden.

Hermetische Durchführungen von SCHOTT Electronic Packaging werden zum sicheren Einkapseln elektronischer und opto-elektronischer Komponenten eingesetzt. Die empfindlichen Bauteile werden dadurch sicher und dauerhaft geschützt und ihre Funktion bleibt über eine lange Einsatzperiode erhalten. Aufgrund unseres breiten Produktangebots an einsetzbaren Materialien und Gehäusetypen, sind unsere Produktlösungen ideal für den Einsatz in allen Bereichen der Medizintechnik. Hier einige Beispiele für die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten unserer Produkte in der Medizin:
  • Autoklavierbare LEDs zur Beleuchtung in Zahnbohrern oder Endoskopen
  • Infrarotsensor-Gehäuse zur Steuerung in computerunterstützter Chirurgie
  • Schutz von Sensoren in Puls-Oximetern und anderen Analyseinstrumenten
  • Gehäuselösungen für Laser im Bereich der Hautbehandlung
  • Hermetische Kleingehäuse für Miniaturkomponenten in endoskopischen und anderen medizinischen Anwendungen
Die Entwickler neuer hochmoderner, implantierbarer Medizintechnik fordern immer kleinere und komplexere Bauteile. Auch hier bietet SCHOTT Electronic Packaging zukunftssichere Lösungen. Zum Beispiel mit Multilagenkeramikgehäusen und -Durchführungen, die hohe Komplexität und gleichzeitig eine Miniaturisierung elektrischer Verschaltungen ermöglichen.

Auf den folgenden Produktseiten finden Sie weitere Informationen.
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.