TO-Einschmelzkappen

Produktbeschreibung

Optische Komponenten sind sehr empfindlich gegenüber zahlreichen Umwelteinflüssen. Insbesondere Feuchtigkeit und zahlreiche Chemikalien können ihnen erheblich schaden. Mit Hilfe von Schutzkappen, die auf einen passenden Sockel aufgeschweißt werden, können die sensiblen Bauteile geschützt werden. Gleichzeitig müssen die TO-Kappen und TO-Linsen aber auch bestimmte optische Anforderungen erfüllen, damit die Übertragung der optischen Signale dauerhaft funktionieren kann.

Die Hermitizität von TO-Einschmelzkappen wird durch ein direktes Verschmelzen von Glas und Metallrahmen erreicht. Dabei wird das Glas wieder bis zur Verarbeitungstemperatur erhitzt, so dass es eine feste Verbindung mit dem Metall entsteht. Der Schmelzvorgang muss so gestaltet werden, dass das Glas blasen- und einschlussfrei erkaltet und die korrekten optischen Eigenschaften erhält. Hierbei gelten sehr geringe Toleranzgrenzen.

TO-Einschmelzkappen können sowohl mit Fenster, als auch mit konvexen (plan- und bikonvexen) Linsen hergestellt werden. Zusätzlich können verschiedene Filter für Spezialapplikationen aufgebracht werden. Fenster und Linsen sind in sehr unterschiedlichen Bauformen, je nach Kundenwunsch, realisierbar.

Produktvorteile

SCHOTT Electronic Packaging hat bereits eine große Anzahl an Standardbauformen in seinem Portfolio. Die Kappen sorgen für einen hohen Grad an Sicherheit und behalten über Jahre hinweg ihre optischen Eigenschaften zuverlässig bei.

Da das in diesen Anwendungen eingesetzte Glas seine optischen Eigenschaften erst nach dem Einschmelzen erhält, können diese Kappen mit unbearbeiteten, industriellen Gläsern hergestellt werden.

Anwendungen

Einschmelzkappen eignen sich vor allem für den Einsatz mit integrierten Sensoren, z.B. bei der Lichtstärkenmessung (Bewegungsmelder, Infrarot-Temperaturmessung etc.). Außerdem können sie die Kapselung von Fotodioden als Empfänger in der Datenkommunikation übernehmen.

Technische Details

Technologie

Das verwendete Metall ist in der Regel Kovar® (ASTM-F15). Von den eingesetzten technischen Gläsern ist eines speziell für den UV-Bereich geeignet. Verschiedene Galvanikschichten können je nach Kundenwunsch aufgebracht werden.

Weitere Informationen zu diesem Einschmelzvorgang finden Sie auf der Seite Glas-Metall-Technologie.


Merkmale / Spezifikationen

Die Kappen können zusätzlich mit verschiedenen optischen Vergütungen ausgerüstet werden, hierzu gehören:
Entspiegelung (Antireflex)
Strahlteiler
Filter
Weitere Informationen zu den Beschichtungen finden Sie im Abschnitt Optische Eigenschaften.


Lieferformen und Produktverpackung

Alle Produkte werden lose als Schüttware oder einzelverpackt in Trays geliefert.

Qualität

Alle SCHOTT Standorte sind nach ISO 9001 zertifiziert. Die TO-Sockel erfüllen die internationalen Telcordia-Spezifikationen. Alle Produkte sind ROHS-konform.
Messen & Events
30.
Mai
Messe Materials, Veldhoven, Niederlande, 30.05 - 31.05.2018
26.
Juni
Messe World Nuclear Exhibition, Paris, Frankreich, 26.06 - 28.06.2018
05.
September
Messe CIOE - China International Optoelectronic Expo, Shenzhen, China, 05.09 - 08.09.2018
17.
September
Messe Gastech, Barcelona, Spanien, 17.09 - 20.09.2018
Kontakt
SCHOTT AG
Christoph-Dorner-Strasse 29
84028 Landshut
Deutschland
E-Mail an SCHOTT+49 (0)871/826-0
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.