News

16.03.2017, SCHOTT AG, Mainz / Landshut, Deutschland

Leuchtende Inspirationen für Dentalgeräte

Zur IDS zeigt SCHOTT Beleuchtungsprodukte für Dentalgeräte, die neue Designperspektiven eröffnen – mit neuartigen PURAVIS® Faserstäben und autoklavierbaren Solidur® LEDs.
Sterilisierbare Solidur® LEDs von SCHOTT sind extrem robust und kundenspezifisch anpassbar. Mit nur knapp zwei Millimeter Durchmesser empfiehlt sich die Solidur® Mini LED beispielsweise für Dentalinstrumente mit geringem Platzangebot.
Sterilisierbare Solidur® LEDs von SCHOTT sind extrem robust und kundenspezifisch anpassbar. Mit nur knapp zwei Millimeter Durchmesser empfiehlt sich die Solidur® Mini LED beispielsweise für Dentalinstrumente mit geringem Platzangebot.
Mainz / Landshut, 16. März 2017 – Die Qualität des Lichts bestimmt entscheidend die Qualität der Dentalbehandlung. Mit PURAVIS®, der umweltfreundlichen Hochleistungsglasfaser, oder mit den mehr als 3.500-fach autoklavierbaren Solidur® LEDs, die direkt an der Gerätspitze angebracht werden und sogar Beleuchtung für Instrumente ermöglichen, die bislang ohne Lichtquelle auskommen mussten, will SCHOTT Gerätehersteller und Anwender inspirieren. Der Technologiekonzern präsentiert zur Internationalen Dental-Schau (IDS) in Köln vom 21. bis 25. März 2017 (Halle 11.3 Gang B 081) außerdem sein bewährtes Spezialglaspulver für Dentalkomposite.

Für eindeutige Diagnosen und erfolgreiche Behandlungen im Mundraum gilt es farbechtes und helles Licht auch an schwer zugängliche Stellen zu führen. Die entsprechende Lichttechnik sollte sich dazu in Dentalgeräte integrieren lassen und ein schlankes, kompaktes Design unterstützen. Solchen Anforderungen für die optimale Beleuchtung in der modernen Dentalmedizin begegnet SCHOTT mit einer großen Palette an Produkten in verschiedensten Bauformen, die sich an vielfältige, auch filigrane, Geräte-Designs anpassen lassen.

PURAVIS® Faserstäbe: optimal für Hand- und Winkelstücke sowie Aushärtegeräte
Starre, autoklavierbare Faserstäbe auf Basis von umweltfreundlich hergestellten PURAVIS® Lichtleitern eignen sich besonders gut für den Einsatz in Dentalinstrumenten wie Hand- und Winkelstücken sowie in Aushärtegeräten – in vielfältigen Designs wie etwa 2D- und 3D-Geometrien. Diese Faseroptik-Lösung bringt äußerst enge Toleranzen mit und empfiehlt sich, wenn im Dentalinstrument neben Technik sowie Wasser- und Luftkanälen kaum mehr Raum zur Verfügung steht. Dank dem Einsatz ausgewählter Rohstoffe und spezieller Fertigungsverfahren bieten die Faserstäbe eine hohe Lichtausbeute und Transmission für weißes und blaues Licht sowie geringe Farbverschiebungen oder -verfälschungen. Verbesserte Materialeigenschaften, wie etwa eine erweiterte Transmission im blauen Wellenlängenbereich, eröffnen zudem neue Anwendungsfelder, zum Beispiel die Fluoreszenzdiagnostik in der Karies- oder Krebsvorsorge. Auch Polymerisationsgeräte zur Aushärtung von Zahnkompositen zählen zum Einsatzspektrum.

Autoklavierbare Solidur® LEDs: Mehr Freiraum für Design
Unter der Produktlinie Solidur® vereint SCHOTT extrem robuste High-Brightness-LEDs, die Entwicklern von dentaltechnischen oder chirurgischen Instrumenten viele Gestaltungsoptionen eröffnen. Die sterilisierbaren Lichtquellen lassen sich beispielsweise an der Spitze von Dentalturbinen, Winkelstücken, Aushärtegeräten, intraoralen Kameras oder Scalern einbauen und bringen so die Lichtquelle direkt an die Behandlungsstelle. Darüber hinaus können nun selbst Instrumente mit einer leistungsfähigen und zugleich platzsparenden Lichtquelle ausgestattet werden, die bisher auf Beleuchtung verzichten mussten, wie etwa Handspiegel, Zahnreinigungssysteme oder Speichelabsauggeräte.

Basis dafür sind mehrere Produktplattformen, die 100% kundenspezifisch angepasst werden können: von der winzigen, knapp zwei Millimeter kleinen Solidur® Mini LED bis hin zur Solidur® Ring LED, die durch ringförmig angeordnete LED Chips für vollkommen schattenfreies Licht sorgt und sich beispielsweise für die Kamerabeleuchtung eignet, wobei sich der Kamera-Chip in der Ringmitte platzieren lässt. Schließlich bietet die Solidur® TO LED mit einer Vielzahl an Transistor Outline (TO)-Gehäusegeometrien sowie Glasoptiken zuverlässige, individuell anpassbare Lösungen und bedient unter anderem Aushärtegeräte und UV-Anwendungen.

Alle Solidur® LEDs sind gasdicht verkapselt und überstehen so mehr als 3.500 Dampfsterilisationszyklen. Grundlage für die hohe Robustheit der LEDs: Sie bestehen aus rein anorganischen, nicht-alternden Materialien wie Keramik, Metall oder Glas und halten problemlos Chemikalien, Korrosion und Druck stand – selbst bei schwankenden Temperaturen.

Dentalglas: höchste Qualität und Reinheit für hochwertige Dentalmaterialien
Nicht zuletzt zeigt SCHOTT auf der IDS sein bewährtes Dentalglas: Das Spezialglaspulver dient als anorganischer Füllstoff in Dentalkompositen und bietet höchste Qualität und Reinheit für ästhetische und langlebige Füllungen. Auf Basis von mehr als 75 Jahren Know-how in der Entwicklung und Produktion von Glaspulver bietet SCHOTT neben seinem breiten Portfolio an Standard-Materialien kundenspezifische Dentalglaspulver.

Von einfachen Glasmodifikationen bis hin zu vollkommen neuen und einzigartigen Dentalgläsern – als innovativer und zuverlässiger Entwicklungspartner unterstützt SCHOTT die Hersteller hochwertiger Dentalmaterialien bei Neuentwicklungen.

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 34 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von 1,99 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. www.schott.com
Autoklavierbare Faserstäbe für den Einsatz in Geräten zur Aushärtung, Kariesdetektion sowie für Diodenlaser-Systeme.
Autoklavierbare Faserstäbe für den Einsatz in Geräten zur Aushärtung, Kariesdetektion sowie für Diodenlaser-Systeme.
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Michael Mueller
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4088
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4140
Messen & Events
13.
März
Messe OFC 2018, San Diego, CA, USA, 13.03 - 15.03.2018
17.
September
Messe Gastech, Barcelona, Spanien, 17.09 - 20.09.2018
13.
November
Messe electronica, München, Deutschland, 13.11 - 16.11.2018
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.