News

 
Bitte Suchbegriff eingeben:
 

Jul

01
SCHOTT feiert 75-jähriges Standortjubiläum
Der Spezialglasexperte fertigt in Landshut Hightech-Elektronik-Komponenten/ Attraktiver Arbeitgeber in der Region Mehr

Jun

28
Bio-Glas schützt sensible Mikrochips
Der Technologiekonzern SCHOTT fertig in Landshut als einziger Hersteller biokompatible Glasröhrchen für Tiertransponder Mehr

Jun

27
Zukunft entdecken mitten in Landshut
Mainzer Technologiekonzern SCHOTT fertigt seit 75 Jahren Komponenten für die Elektronik am Standort Landshut / SCHOTT Erlebniswelt und Kochevent vor dem Rathaus Mehr
2015

Nov

16
SCHOTT stellt auf der Compamed seine Produktvielfalt für die Medizintechnik aus
Im Fokus: PURAVIS® optische Glasfasern, RD 50® Strahlenschutzglas und autoklavierbare Gehäuse und Solidur® LEDs Mehr

Sep

07
Höchste Salznebelbeständigkeit für hermetische Glas-Metall-Gehäuse
Verbesserter Korrosionsschutz durch neues Beschichtungsverfahren Mehr

Apr

20
Autoklavierbare Gehäuse für die zuverlässige Verkapselung medizinischer Elektronik
TO- und Mikroelektronik-Gehäuse von SCHOTT zum Schutz von Sensoren und elektronischen Komponenten Mehr

Apr

16
Autoklavierbare LEDs für die Medizintechnik
Das neue Keramik-SMD-Design der SolidurTM TO LED ermöglicht komplexe Chipkonfigurationen in einem einzigen LED-Modul. Mehr

Mär

10
Bitte lächeln: SCHOTT Produkte für den Einsatz in der Dentaltechnik
SCHOTT stellt seine PURAVIS® rigiden Faserstäbe, die neuen Solidur™ LED-Produkte sowie Dentalglaspulver auf der IDS aus Mehr

Mär

02
Neue autoklavierbare TO LED mit Gehäuse und Linsen nach Kundenwunsch
Weiteres Modell der SCHOTT SolidurTM LEDs für medizinische Geräte verfügbar Mehr

Feb

09
Die erste ringförmige autoklavierbare High Brightness LED von SCHOTT
Die neue SolidurTM Ring-LED passt sich optimal in Geräte der Dental- und Medizintechnik ein Mehr
2014

Nov

11
SCHOTT HermeS® Glaswafer mit Through Glass Vias für MEMS-Bauteile
Gasdichte Gehäusetechnologie zum zuverlässigen Schutz empfindlicher MEMS-Bauteile in Industrie-, Medizintechnik- und Hochfrequenz-Anwendungen Mehr

Nov

10
Spezialglas verbindet Mensch und Technik
SCHOTT präsentiert seine Glasprodukte für Display-Anwendungen und seine Vielfalt an Glaswafern auf der electronica Mehr

Nov

04
SCHOTT präsentiert auf der COMPAMED vielseitiges Portfolio für die Medizintechnik
PURAVIS® optische Glasfasern, RD 50® Strahlenschutzglas sowie weltweit kleinste autoklavierbare Mini-High-Power-LED ausgestellt Mehr

Okt

20
Tiny & tough: die neue SCHOTT Mini-LED für die Dental- und Medizintechnik
Die weltweit kleinste hermetische und zugleich vollständige autoklavierbare High-Power-LED Mehr

Okt

06
Hermetische Hochfrequenz-Gehäuse von SCHOTT für Anwendungen bis zu 80 GHz
Speziell auf Kundenanforderung zugeschnittene Hochleistungsgehäuse mit HTCC- Durchführungen sowie Microwave-Packages mit optimierten HF-Konnektoren

Landshut (Deutschland), 6. Oktober, 2014 – Der internationale Technologiekonzern SCHOTT mit seinem Geschäftsbereich Electronic Packaging, Experte für Glas-Metall- und Keramik-Metall-Verbindungen, bietet verschiedene Gehäuselösungen für Hochfrequenz(HF)-Anwendungen an. Die HF-Durchführungen auf Basis von HTCC-Multilagenkeramik sind dabei besonders kompakt und ermöglichen eine extrem miniaturisierte Aufbau- und Verbindungstechnik für bis zu 40 GHz Bandbreite. SCHOTT bietet zudem Mikroelektronikgehäuse mit kundenspezifisch geometrie-optimierten SMA-, SMP- und SMPM-Konnektoren, die in Spezialfällen, je nach Design, sogar für HF-Anwendungen bis zu 80 GHz geeignet sind. Diese Komponenten kommen in der Radartechnologie, Satellitenkommunikation, Raumfahrt und Weltraumforschung zum Einsatz. SCHOTT stellt sein Produktportfolio an Gehäusen und Durchführungen auf der European Microwave Week in Rom vom 7. bis 9. Oktober aus (Stand 196).
Mehr

Sep

22
SCHOTT weitet sein Angebot an hochbeständigen Glasloten für Brennstoffzellen aus
Die breite Palette der leistungsstarken Dichtungsmaterialien umfasst nun auch strontium- und bariumfreie Glaslote für Nieder- und Mitteltemperatur-SOFCs

Landshut/Mainz (Deutschland), 22. September 2014 – Der internationale Technologiekonzern SCHOTT verfügt über eine breite Palette an Glasloten für den Einsatz in Brennstoffzellen (SOFC solid oxide fuel cell). Die Glaslote dienen der hermetischen Abdichtung der aus metallischen und keramischen Verbindungen bestehenden Zellen und Stacks. Sie kommen bei fast allen Brennstoffzellenarten zum Einsatz und bieten wegen Ihrer hohen Hitzeresistenz besonders für Hochtemperatur-SOFCs große Vorteile. Neu hinzugekommen sind jetzt strontium- und bariumfreie Glaslote, die sich auf Metalllegierungen mit Chromanteil auftragen lassen und somit auch für Nieder- und Mitteltemperatur-Brennstoffzellen geeignet sind. Die Glaslote halten den rauen Umweltbedingungen und hohen Betriebstemperaturen in der Brennstoffzelle stand und tragen somit zu ihrer Langlebigkeit bei. SCHOTT entwickelt bereits seit 25 Jahren Glas-und glaskeramische Einschmelzgläser für Anwendung in der Brennstoffzellen-Technologie und gilt als einer der weltweit führenden Hersteller von Glasloten. SCHOTT stellt seine Materialien auf dem Asian SOFC Symposium in Busan, Südkorea vom 21. bis 24. September aus.
Mehr

Jul

09
Veranstaltung „Präventionsgesetz und betriebliches Gesundheitsmanagement im Fokus“
Podiumsdiskussion des Beirats der Wirtschaft (BdW) und der BKK advita mit Vertretern der SCHOTT AG, die sich als ein Best-Practice-Beispiel für betriebliches Gesundheitsmanagement vorgestellt hat. Die Moderation übernahm die Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin Dr. Alexandra Hildebrandt.

Mehr

Mai

05
Glas und Metall von SCHOTT belastbar und vielseitig kombinierbar
SCHOTT bietet breites Portfolio an Materialkombinationen für hermetische Glas-Metall- und Keramik-Metall-Gehäuse – von Titan und Aluminium bis hin zu Monel und Inconel

Landshut (Deutschland), 5. Mai, 2014 – Der internationale Technologiekonzern und Spezialglasexperte SCHOTT bietet hermetische Gehäuse zum Schutz sensibler Elektronik in rauer Umgebung in einer Vielzahl von Materialien an. Verschiedene Metalle und Legierungen, von Titan und Aluminium bis hin zu Monel und Inconel, können dabei passend zur Anwendung, zum Beispiel dem Schutz von Sensoren, zum Einsatz kommen. Neben Glas-Metall-Verbindungen bieten sich bei passenden Ausdehnungskoeffizienten auch Keramik-Metall-Gehäuse an. Das Unternehmen ist seit über 70 Jahren in diesem Geschäft tätig und berät seine Kunden intensiv – dank seines breiten Know-hows bei Auswahl und Kombination der Materialien, um die gewünschten Eigenschaften zu erreichen. SCHOTT stellt sein Produktportfolio an hermetischen Gehäusen und Durchführungen auf der SMT in Nürnberg vom 6.-8. Mai aus (SCHOTT Stand Halle 9, Stand 301).

Mehr

Mär

10
Elektronische Hochleistungsgehäuse von SCHOTT ermöglichen maximale Datenübertragungsraten in Hochfrequenz-Anwendungen
Detaillierte Messdaten zu HTCC-Durchführungen für 100-Gbit/s-QSFP-Transceiver und 28-Gbit/s-TO PLUS®-Gehäuse liegen vor San Francisco (USA)/Landshut (Deutschland), 10. März 2014 – Der internationale Technologiekonzern SCHOTT ermöglicht eine weitere deutliche Beschleunigung von Ethernet-Verbindungen dank seiner miniaturisierter HTCC-Durchführungen (High Temperature Cofired Ceramics) in hermetischen Gehäusen für 100-Gbit/s-QSFP-Transceiver (Quad Small Form-factor Pluggable), die zu den schnellsten Transceivern auf dem Markt zählen. Das Unternehmen hat außerdem weitere Modelle seiner TO PLUS® Gehäuse mit einem Datendurchsatz von 28 Gbit/s entwickelt, um eine größere Auswahl differenzieller und referenzierter Hochfrequenz-Anwendungen abdecken zu können. SCHOTT präsentiert die HTCC-Durchführungen und TO PLUS® Gehäuse auf der Optical Fiber Communication Conference (OFC/NFOEC) vom 11.-13. März 2014 in San Francisco (Stand #2021).


Weitere Informationen finden Sie in unserer englischen Pressemeldung: http://edit.schott.com/english/news/press.html?NID=4350
Mehr