Gehäuse für ESP Drehraten(Gyro)- und Beschleunigungssensoren

Ein Drehratensensor erkennt, wie schnell sich das Fahrzeug um seine eigene Achse dreht, ob es zum Beispiel beginnt zu schleudern oder sich zu überschlagen. Beschleunigungssensoren nehmen die, für einen frontalen Aufprall typischen Veränderungen, wahr, wie z.B. Vibration oder abruptes Abbremsen. Die verwendeten Sensorbauteile sind hochempfindlich und müssen langfristig geschützt werden.

Die meist in der Fahrgastzelle, entweder in der B-Säule oder im Dachhimmel eingebauten Sensoren, sind sehr sensibel und müssen für einen langfristigen Betrieb zuverlässig geschützt werden. Glas-Metall-Durchführungen stellen die elektrische Verbindung der Sensoren sicher und bieten gleichzeitig einen absolut hermetischen Verschluss.