Gehäuse für Wegfahrsperren

Wegfahrsperren in Fahrzeugen sollen verhindern, dass diese unbefugt in Betrieb gesetzt werden. Elektronische Wegfahrsperren funktionieren über die Abfrage eines Authentifizierungscodes, der meist in Form eines RFID-Chips im Autoschlüssel mitgeführt wird. Fehlt diese Authentifizierung, verhindert die Wegfahrsperre, dass der Motor gestartet wird.

Glas-Metall-Durchführungen sorgen für eine zuverlässige Stromversorgung der Elektrobauteile. Vor allem aber schützen sie die Elektronikkomponenten vor schädlichen Umwelteinflüssen.