Umwelt-Auszeichnungen

Für sein Umwelt-Engagement erhielt SCHOTT diverse Auszeichnungen - u.a. den Deutschen Innovationspreis 2010 und den Corporate Environmental Achievement Award 2013. Mit seiner umweltfreundlichen CERAN® Glaskeramikkochfläche schaffte SCHOTT im Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 den Sprung unter die Top 3 in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigste Produkte und Dienstleistungen".

Corporate Environmental Achievement Award 2013 für SCHOTT

Für seine nachhaltige Produktion der Glaskeramiken SCHOTT CERAN® und PYRAN® Platinum wurde SCHOTT mit dem Corporate Environmental Achievement Award 2013 der American Ceramic Society ausgezeichnet. „Der Corporate Environmental Achievement Award dient als Maßstab für Unternehmen, die auf dem Gebiet der Keramik umweltfreundlichere Produkte und Prozesse einführen wollen”, kommentiert Dr. Richard Brow, President der American Ceramic Society. „Wir haben uns einstimmig für SCHOTT entschieden. Das Unternehmen hat große Verdienste um die internationale Glasbranche erworben durch die umweltfreundliche Produktion seiner innovativen Produkte, die unsere natürlichen Ressourcen schonen.“ Die prämierten SCHOTT Produkte werden ohne den Einsatz der giftigen Schwermetalle Arsen und Antimon hergestellt. Bei PYRAN® Platinum kommen darüber hinaus Brauchwasser (Flusswasser) und erneuerbare Energiequellen zum Einsatz. Die hochwertigen, umweltfreundlichen Glaskeramiken haben der Umwelt bereits etwa 1.000 Tonnen schädliche Chemikalien erspart und damit die Messlatte für die effiziente Nutzung von Energie und Wasser bei der Glasproduktion höher gelegt.

SCHOTT CERAN®-Beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 unter den Top 3

Dr. Ulrich Ackermann, Mitglied der SCHOTT Konzernleitung (Mitte), Stefan-Marc Schmitt, Vice President Marketing & Sales Home Tech (links), und Dr. Ioannis Kosmas, Vice President Operations Glass Ceramics (rechts), nahmen in Düsseldorf die Ehrung zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis entgegen.


Mit seiner umweltfreundlichen CERAN® Glaskeramik-Kochfläche wurde SCHOTT für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 nominiert. Gemeinsam mit zwei weiteren Unternehmen kam der Technologiekonzern unter die Top 3 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Produkte und Dienstleistungen“.

 

Mit der Nominierung würdigte die Jury die herausragende technologische Kompetenz von SCHOTT sowie die Wahrnehmung von Verantwortung für die Gesellschaft und Umwelt. Nach der Entwicklung einer neuen umweltfreundlichen Schmelztechnologie produziert SCHOTT als erster und bisher einziger Hersteller weltweit Glaskeramik-Kochflächen ohne die giftigen Schwermetalle Arsen und Antimon und setzt damit erneut weltweit neue Maßstäbe.

SCHOTT Electronic Packaging für Umweltmanagement ausgezeichnet

Der Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, Dr. Marcel Huber (rechts), gratuliert Christian Geiger, Standortleiter bei SCHOTT Electronic Packaging in Landshut.



SCHOTT Electronic Packaging wurde für sein langjähriges Engagement für den Umweltpakt Bayern REGIONAL geehrt. Seit 2000 ist SCHOTT Electronic Packaging Mitglied im Umweltpakt Bayern REGIONAL und engagiert sich aktiv für den Umweltschutz. "Ziel des Umweltpakts REGIONAL ist es, das ökologische und nachhaltige Wirtschaften in den Regionen Bayerns noch stärker bei den Unternehmen zu verankern. Das Engagement kommt nicht nur der Umwelt zugute, es wirkt sich für die Firmen ökonomisch positiv aus. SCHOTT ist mit seiner Umweltpolitik ein absolutes Vorbild und wir danken ihnen für die jahrelange Unterstützung", so der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, Dr. Marcel Huber.

Seit 1995 steht der Umweltpakt für ökologisches Wirtschaften, seitdem können sich Unternehmen am Umweltpakt Bayern REGIONAL beteiligen und sich über die gesetzlichen Vorschriften hinaus für den Umweltschutz einsetzen.

Gewinner des Deutschen Innovationspreises 2010.

Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer, Vorsitzender des Vorstands der SCHOTT AG (Mitte) mit dem SCHOTT CERAN® Team bei der feierlichen Preisübergabe in München.
Ausgezeichnet umweltfreundlich!
SCHOTT CERAN® gewinnt den Deutschen Innovationspreis 2010 in der Kategorie Großunternehmen für sein umweltfreundliches Produktionsverfahren, Sicherung seines Produktionsstandorts in Deutschland, Neuentwicklung der blauen Lichtfähigkeit seiner Kochflächen und die erfolgreiche Ingredient Branding Strategie mit seinen Kunden.

Bei der Entwicklung seiner Innovationen orientiert sich SCHOTT zielgerichtet an den Bedürfnissen der Kunden, für die Nachhaltigkeit eine zunehmend wichtige Rolle spielt. Das Ergebnis dieser Entwicklungsarbeit ist eine Glaskeramik-Kochfläche ohne die Schwermetalle Arsen und Antimon, die das Mainzer Unternehmen als erster Hersteller weltweit mit einer patentierten Schmelztechnik herstellt. Damit spart SCHOTT über 180 Tonnen an diesen Schwermetallen pro Jahr ein.

mehr

Öko-Test untersucht Photovoltaik-Module

"Sehr gut" für SCHOTT Solar
Das Verbraucher-Magazin Öko-Test (Ausgabe 4/2010) hat die Photovoltaikmodule von SCHOTT Solar mit der Bestnote "Sehr gut" ausgezeichnet. Das Magazin untersuchte gemeinsam mit dem Testlabor der Zeitschrift Photon insgesamt 15 mono- und polykristalline Solarmodule deutscher und ausländischer Hersteller auf Leistungsfähigkeit und mögliche Schwächen.
Das polykristalline Solarmodul SCHOTT POLY™ 220 erreichte bei diesem Test eine hervorragende Bewertung. Sowohl bei dem Testergebnis "Leistungsprüfung" als auch bei dem Test "Mängel" wurde das Modul mit einem "Sehr gut" ausgezeichnet.