SCHOTT Group Home

Nur nicht rotsehen

Neues Filterglas VG20 von SCHOTT sorgt für klare Sicht und schützt vor Laserstrahlen

Infrarot-Laser spielen sowohl in medizinischen als auch industriellen Anwendungen eine immer wichtigere Rolle. Daher müssen auch moderne Schutzbrillen immer höhere Ansprüche erfüllen. Sie sollen nicht nur bequem und leicht sein und – natürlich – Schutz bieten, sondern auch ein möglichst natürliches Sehen ermöglichen. Mit VG20 hat SCHOTT daher einen nur 1 mm dicken Bandpassfilter entwickelt – ein außergewöhnlich leichtes, spezielles Filterglas, das hohe Absorption im nahen Infrarot (NIR)-Bereich aufweist.

Die exzellente Transmission von VG20 im sichtbaren Spektrum sorgt für das farbgenaue Sehen, das moderne industrielle und medizinische Anwendungen erfordern. Gleichzeitig gewährleistet das komfortable einfarbige Glas unabhängig vom Einfallswinkel den sicheren Schutz vor Laserstrahlen, den das empfindliche menschliche Auge benötigt. „Dank einer stärkeren Färbung des Glases ist es uns gelungen, einen sehr dünnen optischen Filter zu fertigen, der das Auge vor Strahlung im Wellenlängenbereich von 600 – 1100 nm schützt“, erklärt Dr.-Ing. Ralf Biertümpfel, Application Manager Filter Glass bei SCHOTT Advanced Optics. „Da es rund ein Drittel leichter ist als herkömmliches Filterglas, bietet VG20 außerdem in Schutzbrillen einen höheren Tragekomfort.“

VG20 ist hochtransparent im sichtbaren Bereich des elektromagnetischen Spektrums und gibt Echtfarben nur kaum abgedunkelt wieder. Die Cut-Off-Wellenlänge λ05, bei der das Glas eine Durchlässigkeit von 50 Prozent hat, liegt bei 565 nm und fällt dann steil ab. Das grüne Glas eignet sich als Schutz vor Rot- und NIR-Lasern im Wellenlängenbereich oberhalb von 650 nm, die in der Mess- und Medizintechnik eingesetzt werden. In Wellenlängen von 750 – 1100 nm ist es fast undurchdringlich. Darüber hinaus ist das Filterglas äußerst klimabeständig: Es bleibt für Hunderte von Stunden feuchtigkeits- und hitzebeständig, dauerhaft transparent und frei von Korrosion. Um kundenspezifische Anwendungen zu erfüllen, können die Filter-Eigenschaften außerdem mit zusätzlichen Beschichtungen optimiert werden.