ZERODUR®: das Jahr startet "heiß"

Die ZERODUR® Schmelzwanne wurde am 7. Januar 2014 nach Beendigung der routinemäßigen Wartung wieder in Betrieb genommen

SCHOTT Advanced Optics freut sich, dass die routinemäßige Überholung der ZERODUR® Schmelzwanne nach wenigen  Monaten harter Arbeit erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Eine solche geplante Wartung erfolgt je nach anfallendem Schmelzvolumen im Abstand von einigen Jahren und ist ein Routineverfahren im Rahmen der ZERODUR® Fertigung. Die erste Schmelze der neuen Wanne fand erfolgreich am 7. Januar 2014 statt und kennzeichnet den Beginn eines sehr produktiven Produktionslaufs.

Die Schmelzwanne ist ein wichtiger Teil der umfangreichen ZERODUR® Fertigung zur marktgerechten Bewältigung der Anforderungen unserer Kunden. Dazu zählen IC- und LCD-Lithographie sowie industrielle Anwendungen. Aber auch den voraussichtlichen Bedarf des European Extremely Large Telescope Projektes (E-ELT) werden wir neben unserer regulären Produktion bewältigen können, ohne diese zu beeinflussen.

SCHOTT Advanced Optics ist stolz auf die Arbeit des Sanierungsteams, das mit Engagement und Fleiß die termingerechte Wiederaufnahme der Produktion möglich gemacht hat. Wenn Sie mehr über unsere ZERODUR® Glaskeramik mit extrem niedriger thermischer Ausdehnung erfahren möchten, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Ansprechpartner bei SCHOTT.